• bleddin19.jpg
  • blick19.jpg
  • cranach19.jpg
  • dabrun19.jpg
  • globig19.jpg
  • pratau19.jpg
  • seegrehna19.jpg
  • selbitz19.jpg
  • wartenburg19.jpg

Herzlich willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde St. Petri Pratau

Pratau | Seegrehna | Selbitz | Globig | Bleddin | Wartenburg | Eutzsch | Dabrun

Beim Besuch unserer Gottesdienste gibt es Besonderheiten zu beachten!

• Die Kirchengemeinden halten die Kirchentüren geöffnet, so dass jeder Gottesdienstbesucher ungehindert das Gotteshaus betreten bzw. verlassen kann und nicht erst die Türklinke betätigen muss.
• Der Mindestabstand der Gottesdienstbesucher untereinander beträgt 1,5 m. Aus dieser Abstandsregelung ergibt sich eine grundsätzlich mögliche maximale Platzkapazität in der jeweiligen Kirche. Es wird nur jede zweite Bankreihe benutzt.
• Jeder Gottesdienstteilnehmer trägt eine Maske, die Mund und Nase bedeckt.
• Die Gottesdienste in unseren Kirchen dauern ca. 30 Minuten.
• Es findet in den Gottesdiensten kein Gemeindegesang statt.
• Gemeindemitglieder, die momentan eine Erkältung haben oder sich gesundheitlich nicht wohl fühlen, nehmen bitte an den Gottesdiensten nicht teil.
• Zu Beginn des Gottesdienstes lässt sich jeder Teilnehmer in eine Anwesenheitsliste eintragen.
• Im Eingangsbereich befindet sich ein flüssiges Desinfektionsmittel

In unseren Kirchen beginnen wir wieder zu Pfingsten mit unseren Gottesdiensten. Die Regeln zur sicheren Durchführung finden Sie hier auf der Homepage. Die im Mai geplante Konfirmation ist abgesagt – sie wird im Herbst 2020 stattfinden!

Wir laden hiermit ein zu folgenden Gottesdiensten:

31. Mai – Pfingstsonntag

10.30 Uhr – Pratau

01. Juni – Pfingstmontag

09.30 Uhr – Wartenburg
10.30 Uhr – Globig

Danach finden erst einmal nur Pratau Gottesdienste statt - und zwar sonntags 10.30 Uhr - ohne Kindergottesdienst und ohne Kirchencafé.

 

SONY DSC

Liebe Gemeinde! Das öffentliche Leben ist zurzeit notgedrungen sehr eingeschränkt. Aber heißt nicht automatisch, dass alles vorbei ist. Auch wenn wir körperlich Abstand halten müssen, können wir doch auch auf anderer Weise beieinander bleiben. Neben Telefon und Internet, sind für mich hier auch die geistige Nähe sowie die Fürbitte wichtig. Deshalb haben Angelika Korge und ich gemeinsam mit einer Aktion begonnen, die täglich daran erinnern und dazu ermutigen soll. Unsere Kirchenglocken sagen uns unter anderem, welche Stunde geschlagen hat, rufen uns zum Gottesdienst auf oder teilen mit, wenn jemand gestorben ist. Das sind uns vertraute Rituale, die Halt geben. Wir wollen dies nutzen und rufen täglich um 18.55 Uhr mit einem Glockengeläut alle Wartenburger auf sich mit uns verbunden zu fühlen. An alle zu denken, die in dieser Zeit Dienst tun oder sich Sorgen machen um ihre Angehörigen und sich selbst. Als Mitglieder des Kirchenchors und angeregt durch die Evangelische Kirche Mitteldeutschlands singen und beten wir in der Kirche. Gern nehmen wir dafür Wünsche und Anregungen (Gebete und einfache Lieder) entgegen. Sprecht uns an oder gebt einen Zettel in den Briefkasten am Pfarrhaus. Regina Stibbe (für Wartenburg im GKR)